Hör-Wahrnehmungs-Training für Erwachsene

Hör-Wahrnehmungs-Training für Erwachsene |  Individuelle Anpassung |  Integration in den Alltag

Hör-Wahrnehmungs-Training (HWT) für Erwachsene

Mit dem AUDIVA HörWahrnehmungsTraining (HWT) können Sie Ihr Hörsystem grundlegend anregen und trainieren. Sie können das HWT zu Hause gemütlich und in vertrauter Umgebung durchführen. Wir empfehlen Ihnen eine Trainingsdauer von 12 Wochen bei täglich 30 Minuten. Angeleitet werden Sie durch den Traingsplan.

Das Herz des AUDIVA-HWT ist der HörWahrnehmungsTrainer, ein Gerät, das Musik und/oder Sprache elektronisch verändert und über Kopfhörer übermittelt.

Zu diesem Gerät brauchen Sie das entsprechende Zubehör.

Das HWT erfolgt in zwei Phasen:

Phase A: HWT mit Musik

In Phase A werden das Gehör und das Gehirn mit Musik, über Kopfhörer und HWT-Gerät, stimuliert.

Einsatz bei:

  • Hörsturz
  • Knalltrauma
  • Tinnitus
  • Schwerhörigkeit
  • Hyperakusis (Geräuschempfindlichkeit)
  • Aphasie, MS, Parkinson
  • Redefluss- und Stimmstörungen
  • Dysarthrie, Sprechapraxie
  • Wortfindungsstörungen
  • Demenz und Alzheimer
  • Depression

Phase B: HWT zusätzlich mit Sprache

Phase B ist die Ergänzung zu Phase A, um Sprachverstehen und Sprachproduktion zu verbessern.

Hier wird in ein Mikrofon gesprochen und die Eigenstimme verstärkt und über Kopfhörer gehört, so dass das Gehirn (wieder) lernt, die unterschiedlichen Laute besser wahrzunehmen, zu unterscheiden. Dies wirkt sich wiederum auf eine leichtere Produktion der Laute aus.


HWT mit Musik (Phase A) ist Entspannung pur HWT zusätzlich mit Sprache (Phase B) ist immer ein aktives Hören und Sprechen übers Mikrofon. Die Lieblingsgedichte der Deutschen ist ein Hörbuch für Phase B mit vielen Reimen und Versen. Die Audiva Lesung von 70 Gedichten auf 2 CDs.

Individuelle Anpassung:

Wir haben bereits passende Einstellungen von Level 1 (1. Woche hören) bis Level 6 (6. Woche hören) entwickelt und in die Geräte integriert. Merken Sie bei der wöchentlichen Steigerung, dass das Hören anstrengend oder gar unangenehm wird, dann verschieben Sie die Steigerung auf später.

Geben Sie sich Zeit, um die wöchentlichen Steigerungen auf den nächst höheren Level integrieren zu können, denn Ihre Hörverarbeitung passt sich allmählich an. Sie können z.B. mehrere Wochen auf Level 1 bleiben, wenn das zu Beginn Ihre persönliche Grenze ist. Sie müssen nicht den höchsten Level (Level 6) erreichen, wenn Ihre persönliche Grenze tiefer liegt.

Anwendung mit einer Hochtonschwerhörigkeit: Hier wird beispielsweise berichtet, dass bei Level 6 die Musik zeitweise "verschwindet", bei Level 4 jedoch wahrnehmbar ist. Das liegt einfach daran, dass die ganz hohen Klänge (noch) nicht wahrgenommen werden. Das Trainingsziel ist, dass auch die hohen Frequenzen ins Bewusstsein kommen. Dies braucht Zeit und Geduld (abhängig vom Schweregrad der Hörbeeinträchtigung).

Zeiteinteilung

Sie führen das HWT mit Musik (Phase A) 1- 3x täglich durch, insgesamt 30 bis 60 Minuten am Tag. Immer über Kopfhörer, da nur damit die Klangbewegung im Kopf (und nicht irgendwo aussen im Raum) lokalisiert wird. Ein guter Kopfhörer ist für die Wirkung entscheidend. Sie können ein bewährtes Modell bei uns bestellen (Kopfhörer). Grundsätzlich ist das Hören jederzeit am Tag möglich, je nachdem wie Ihr Alltag das Training zulässt.

Wichtig: Es ist keine bewusste Beachtung der Musik erforderlich. Sie können sich während des Hörens gedanklich auf Ihre Arbeit oder auf etwas Anderes konzentrieren.

  • Lernen Sie gleichzeitig, sich von der Musik nicht aus dem gedanklichen Konzept bringen zu lassen - oder wenden Sie sich ganz der harmonischen Struktur der Musik zu - beides ist erlaubt.
  • Lernen Sie die Musik zu schätzen - oder hören Sie weg und beschäftigen sich anderweitig.
  • Lernen Sie, die Musik einfach auf sich wirken zu lassen, ohne sie zu bewerten - das HWT wird von Ihrem Gehirn immer aktiv verarbeitet, auch wenn Sie sich auf etwas anderes konzentrieren.
  • Sollten Sie die Musik (Mozart Bach Vivaldi) nicht mögen - geben Sie sich etwas Zeit - beschäftigen Sie sich mit vertrauten angenehmen Dingen während des Hörens.

Die Intensitätsstufen (Level 1 bis 6) werden am Gerät gewählt.

Das Hörprogramm besteht in den ersten Wochen aus Musikhören (Phase A) und wird danach - bei Bedarf - durch Sprach- und Lesetraining (Phase B) ergänzt. Die Intensitätsstufen (Level 1 bis 6) werden am Gerät gewählt.


Symbolerklärung:

 Phase A: Musik hören

 Phase B: Sprach- oder Lesetraining

Integration in den Alltag

Machen Sie das Hörtraining z.B. noch im Bett, vor dem Aufstehen. Die morgendliche Hörtrainingszeit regt Ihr Gehirn in angenehmer Weise an. Diese Anregung hilft Ihnen, in den Tag hineinzufinden und gibt Energie für die bevorstehenden Vorhaben. Oder Sie hören die Musik während des Frühstücks oder danach, bevor Sie arbeiten gehen.

Zu Hause nach dem Essen zur Anregung und Entspannung während Ihrer Mittagspause bei der Arbeit. Nehmen Sie sich die Geräte (CD-Player, HWT, Kopfhörer und Musik CD-Set) mit an den Arbeitsplatz, um auch dort in den Pausen oder sogar direkt am Arbeitsplatz (je nach Arbeitsart) parallel die Kopfhörer zu tragen und Ihr Gehörsystem anzuregen.

Zum Einschlafen empfehlen wir Musik-CDs mit einer Auswahl an ruhigerer Musik, wie auf CD 3 oder CD 6 aus unserem Musik CD Set. Sie werden merken, dass Sie mit der harmonischen Musik über den HWT gut einschlafen und sich auf einen guten Start in den neuen Tag vorbereiten.

Finden Sie heraus, welcher Hörtyp Sie sind

Es gibt Menschen, die sich während des Musikhörens nicht auf andere Aufgaben konzentrieren können. Andererseits gibt es Menschen, die durch das Musikhören ihre Aufgaben schneller und konzentrierter erledigen.

Probieren Sie einfach aus, welcher Typ Sie sind und beginnen Sie mit der für Sie anfangs angenehmeren Variante (denken Sie immer daran, dass keine Konzentration auf die Musik erforderlich ist).

Ziel ist, dahin zu kommen, dass das HWT mit Musik parallel zu Arbeits- oder Freizeitaufgaben (z.B. am PC Texte schreiben) möglich ist. Diese Fähigkeit bedeutet, dass die Ohrsignale die Konzentration nicht mehr behindern, sondern stärken.

Verwenden Sie zum HWT klassische Musik wie z.B. die Original AUDIVA CDs (Mozart, Vivaldi, Bach). Der Einsatz elektronischer Instrumente ist weniger geeignet. Daher ist auch, wegen der Schlaginstrumente, von Rock, Pop, Techno usw. abzusehen.


...